ErzieherIn.de
zwei U3 Kinder

Der Kern der Verletzlichkeit

Andreas Lorenz

11.12.2020 | Fachbeitrag, Kommentare (0)

Geht es um Religion, schlagen sich die Menschen allzu oft die Köpfe ein. Was also tun, damit Glaube in der Kita kein Streitthema wird? Unser Autor zeigt, wie es durch interreligiöses Lernen gelingt, Wertschätzung und Offenheit zu schaffen und welche Rolle wahrhafte Begegnungen dabei spielen.

 Beitrag: Der Kern der Verletzlichkeit (213KB)

Quelle: TPS 11/20, S. 8-11

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

11.05.2021 Erzieher bzw. Kinderpfleger (w/m/d) für Kindergarten, Seukendorf bei Fürth
Kindergarten Seukendorf
11.05.2021 Erzieher oder Sozialpädagoge (w/m/d) als Gruppenleitung Kita, Frankfurt am Main
pme Familienservice gGmbH
11.05.2021 Leitung (w/m/d) der Kindertagesstätte Haarhausen, Amt Wachsenburg
Gemeinde Amt Wachsenburg
weitere Stellen

Kalender

Fernlehrgang Fachkraft für Familienzentren
Ab sofort
online
Fernakademie für Pädagogik und Sozialberufe
auf Abruf/Inhouse

Kommende Veranstaltungen

zum KalenderVeranstaltung eintragen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Vielfalt leben - Haltung entwickeln - Qualität zeigen. verlag das netz GmbH (Kiliansroda) 2020. 128 Seiten. ISBN 978-3-86892-167-0.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Ulrich Bosse: Armin - Ein Junge mit Autismus in der Schule. Julius Klinkhardt Verlagsbuchhandlung (Bad Heilbrunn) 2020. 200 Seiten. ISBN 978-3-7815-2401-9.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: