ErzieherIn.de
Studentin im Hörsaal

Stärkere Vermittlung von Kinderrechten und Beteiligungsmethoden in Ausbildungen gefordert

08.05.2014 Kommentare (0)

Das BundesNetzwerk Kinder- und Jugendbeteiligung hat sich für eine Verankerung der Vermittlung von Kinderrechten und Beteiligungsmethoden von Kindern und Jugendlichen in den Curricula zentraler Berufsgruppen ausgesprochen. In seinem aktuellen Positionspapier setzt sich das BundesNetzwerk dafür ein, dieses Wissen in allen Berufen zu etablieren, die Entscheidungen über das Aufwachsen und die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen treffen. Außerdem setzt sich das BundesNetzwerk für berufsspezifische Fort- und Weiterbildungen zum Thema „Beteiligung von Kindern und Jugendlichen“ ein, damit auch die bereits Berufstätigen in den genannten Arbeitsfeldern die bestehenden Kinderrechte umsetzen können.

„In der Ausbildung von Berufen, die sich nicht ausschließlich mit Kindern und Jugendlichen beschäftigen, ist das Wissen darum, welche Mitspracherechte von Kindern und Jugendlichen etwa in der UN-Kinderrechtskonvention oder im Kinder- und Jugendhilfegesetz existieren, äußerst gering. Das betrifft die duale Ausbildung ebenso wie die Ausbildung im Hochschulbereich. So sehen wir beispielsweise bei Anwälten und Richtern, Polizei- und Vollzugsbeamten, Stadtplanerinnen und Ärztinnen, beim Krankenpflegepersonal oder Verwaltungsangestellten oftmals nur ein geringes Maß an Kenntnis über Beteiligungsrechte“, erklärt Dominik Bär, Kinderrechtsexperte des Deutschen Kinderhilfswerkes und Mitglied der Lenkungsgruppe des BundesNetzwerkes. „Deshalb werden die von der Entscheidung betroffenen Kinder selten in die Entscheidungsfindung einbezogen – obwohl sie in allen sie betreffenden Angelegenheiten gehört und berücks ichtigt werden müssen! Das Bundesnetzwerk fordert daher die Lehrverantwortlichen der jeweiligen Ausbildungen auf, die Themenbereiche ,Kinderrechte' und ,Partizipation' in das Curriculum dieser Berufsgruppen aufzunehmen. Es ist wichtig, hier Beteiligungskompetenzen zu etablieren“, so Bär weiter.

Interessierten Verantwortlichen in Aus-, Fort- und Weiterbildung steht das BundesNetzwerk Kinder- und Jugendbeteiligung mit der Beratung zu Konzepten und curricularen Modulen sowie mit dem Kontakt zu Fachkräften, die den unterschiedlichsten Berufsgruppen Beteiligungskompetenzen anschaulich vermitteln können, zur Seite und ist bereit, bei der inhaltlichen Ausgestaltung zu unterstützen.

Das BundesNetzwerk Kinder- und Jugendbeteiligung ist ein bundesweites Netzwerk von Fachkräften aus dem Bereich der Kinder- und Jugendbeteiligung mit rund 150 Mitgliedern. Das BundesNetzwerk setzt sich dafür ein, dass das Recht von Kindern und Jugendlichen, sich zu beteiligen, gesetzlich in Bund, Ländern und Kommunen verankert wird. Außerdem tritt das BundesNetzwerk dafür ein, dass Partizipation von Kindern und Jugendlichen ein Qualitätsmerkmal in allen Planungs- und Entscheidungsprozessen wird. Das BundesNetzwerk Kinder- und Jugendbeteiligung wurde 2008 auf Initiative des Deutschen Kinderhilfswerkes gegründet und wird von ihm fachlich, strukturell und finanziell unterstützt. Mehr Informationen zum Bundesnetzwerk unter www.kinderpolitik.de/netzwerk.

 

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Kinderhilfswerks vom 28.4.2014

Ihre Meinung ist gefragt!

Kommentar schreiben




Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.


Bitte schreiben Sie freundlich und sachlich. Ihr Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.





Ihre Angaben werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

ErzieherIn.de wird gefördert von:

Seit über 80 Jahren ist Wehrfritz Komplettausstatter für Krippen und Kindergärten. Das Sortiment umfasst innovative Möbel, Raumkonzepte, Außenspielgeräte, ausgewählte Spiel- und Lernmaterialien.
www.wehrfritz.de

Sponsor werden

Stellenmarkt

23.06.2021 Erzieher (m/w/d) für die Kindertageseinrichtung Klinikum Christophsbad, Göppingen
BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg
23.06.2021 Erzieher / Kinderpfleger (w/m/d) für französische Vor- und Grundschule, Heidelberg
Französische Schule Pierre et Marie Curie e.V.
23.06.2021 Sozialpädagogische Fachkraft (w/m/d) für Kita, Senden
Katholische Pfarrgemeinde St. Laurentius Senden
weitere Stellen

Kalender

Kranke Kinder in der Kita
Ab sofort
online
Kita-Campus Sonja Alberti
auf Abruf/Inhouse

Kommende Veranstaltungen

zum KalenderVeranstaltung eintragen

Newsletter für Fachkräfte

Alle zwei Monate kostenlose Infos jetzt abonnieren.

Aktuelle Rezensionen

Buchcover

Claudia Nürnberg, Maria Schmidt: Der Erzieherinnenberuf auf dem Weg zur Profession. Verlag Barbara Budrich GmbH (Opladen, Berlin, Toronto) 2018. 727 Seiten. ISBN 978-3-8474-2057-6.
Rezension lesen   Buch bestellen

Buchcover

Annett Maiwald: Erziehungsarbeit. Springer VS (Wiesbaden) 2018. 897 Seiten. ISBN 978-3-658-21574-3.
Rezension lesen   Buch bestellen

weitere Rezensionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Feed Icon RSS-Feed abonnieren


Feed Icon Folgen Sie uns auf Facebook

Nutzen Sie auch die Angebote unseres Herausgebers socialnet: